KV Herrin

Von dominanter Herrin als Klo benutzt

Alle Artikel, die mit "Natursekt" markiert sind

Die Kackfresse wird seinen Schwanz von nun an für immer in einem Peniskäfig wiederfinden. Den lahmen Schwanz wird er als meine Lebendtoilette sowieso nie wieder brauchen! Jede Erektion wird ihn schmerzen. Um ihn darauf vorzubereiten, trete ich ihm ein paar Mal in die Eier - daran kann er sich gleich mal gewöhnen! Haha! Anschließend spritzt meine Muschi ihm die Pisse direkt ins Maul. Jetzt ist er bereit und weich genug für meine dicke Kackwurst. Natürlich stopfe ich mit meinem Fuß noch nach!


Heute Abend gibt es ein nahrhaftes Dinner für meinen Sklaven... er bekommt kostbaren Natursekt und Kaviar für seine Mühen geschenkt, und das auch noch frisch aus meinen Öffnungen! Er darf meine Pisse durch den Trichter trinken und mir die Scheiße vom Arschloch abknabbern. Als Überraschung habe ich mir einen Tampon in die Fotze gesteckt, den ich ganz langsam am Bändchen rausziehe und dann in sein gieriges Sklavenmaul tunke wie einen Teebeutel. Diesen Abend wird er nie wieder vergessen!


Diese arme Sau hat echt das beschissenste Los gezogen, und das ist wörtlich zu nehmen! Nicht nur, dass gleich drei Herrinnen ihn gefesselt haben, damit sie ihm die Füße ins Gesicht strecken können um ihre Schuhe und Füße lecken zu lassen. Darüber hinaus fungiert er zusätzlich noch als Spucknapf und kriegt die volle Ladung Pisse und Scheiße ab. Die Krönung erhält er durch einen dichten Schwall von Kotze, die ihn mitten im Gesicht trifft. Mehr muss man gar nicht beschreiben - sieh selbst!


Mmh, lecker... ob der Toilettensklave das auch so findet? Er hat eine ganze Menge Mist zu schlucken, und die Kaviarherrin nimmt überhaupt keine Rücksicht. Sie macht auch nicht langsam, sondern spritzt ihrem Sklaven die brodelnde Scheiße direkt ins Gesicht. Aber es ist so viel, dass er garnicht mit dem Schlucken hinterherkommt.. also kriegt diese Drecksmade ein wenig warme Pisse nachgespült, wodurch sich die Scheiße etwas verflüssigt und so besser durch seine Speiseröhre passt! Zusätzlich wird er mit einer Gabel nachgefüttert, damit nichts umsonst war!


Ein Paradebeispiel von einer Lebendtoilette! Wirklich sauber aufgebaut und voller Überraschungen präsentiert sich das Set; die Herrin scheißt Ihrem Sklaven durch eine durchsichtige Schüssel und ein kleines Rohr in den Mund, sodass er die Wurst direkt und ohne Umwege in den Rachen injiziert bekommt. Passend dazu kommt noch der Brüller - die Herrin erweist sich als äußerst gnadenlos, als sie ihrem Toilettengaul zum Abschluss eine Klobürste vollständig in durchs Arschloch einführt!


Hier darf keine Zeit verloren werden! Sandy muss dringend Kacken und schafft es nicht mehr ins Bad, aber gottseidank wartet für solche Anlässe ihre menschliche Toilette auf der anderen Seite der Wohnung. Sie scheißt ihm erleichtert in den Mund, und er nimmt ihre Wurst in sich auf. Danach muss sie noch, weil sie so viel getrunken hat, über eine satte Minute pissen, sodass es auf den Sklaven und die Kackwurst in seinem Maul nur so runterprasselt.